Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

FAQ zur Wasserrettung der DLRG St. Leon

Wieso hat die DLRG St.Leon eigentlich einen Bus bekommen, benötigt sie diesen nur für den Baggersee? Für was benötigt die DLRG eigentlich die Funkmelder, wenn die Saison am Baggersee vorbei ist ertrinkt ja doch niemand?!

Solche oder ähnliche Aussagen und Fragen bekommen die Mitglieder der Wasserrettungsgruppe St.Leon häufig zu hören. Vielleicht haben wir in der Vergangenheit zu wenig Öffentlichkeitsarbeit gemacht, daß dieser Sachverhalt bei vielen Bürgern unbekannt ist.

Zur Sache ist zu sagen, die DLRG St. Leon hat sich 1995 zur Mitarbeit im Wasserrettungsdienstes des Landes Baden-Württemberg bereit erklärt und erhält dadurch Materialien die sie zur Durchführung ihres Auftrages benötigt.

Was ist eigentlich "Wasserrettungsdienst"?

Im Zuge der Neuorganisation des Rettungsdienstgesetzes des Landes Baden-Württemberg ist die DLRG als Leistungsträger benannt. Dies hat zur Auswirkung, daß die DLRG Gelder, zum Erwerb von Materialien, vom Land bekommt. Als Gegenleistung hat sie den Wasserrettungsdienst sicherzustellen, das heißt alles was in irgendeiner Weise mit Wasser zu tun hat ist Aufgabe der DLRG. Ein Beispiel: Ein verunfallter Schwimmer wird von der DLRG aus dem Wasser geborgen und gleich an Bord des Bootes oder am Ufer verarztet. Wenn dann der Rettungswagen eintrifft wird diese Person an die Sanitäter übergeben, hier endet dann der Auftrag der DLRG.

Wo ist die DLRG St. Leon tätig?

Das Land Baden-Württemberg ist in verschiedene Kreise eingeteilt, so auch in den Rhein-Neckar-Kreis. Dieser ist wiederum in 5 Versorgungsbereiche eingeteilt, so daß jede DLRG Gruppe ihr zugewiesenes Gebiet hat. Im Versorgungsbereich 02 ist die DLRG St.Leon zusammen mit den Gruppen Heidelberg, Leimen und Walldorf tätig. Im Bereich 03 die DLRG Neckargemünd und im Bereich 04 die DLRG Eberbach.

Was sind die genauen Aufgaben des Wasserrettungsdienstes?

  • Rettung von Personen aus Gefahrensituationen
  • Sachbergung von Materialien
  • Absichern von Veranstaltungen (Segelregatta / Schloßbeleuchtungen ...)
  • Mitarbeit im Rahmen des Katastrophenschutzes der DLRG

Dies sind nur einige Punkte der Aufgaben, die durch die DLRG St.Leon in Ihrem Versorgungsbereich wahrgenommen werden. Hinzu kommen noch die verschiedensten Übungen beim Tauchen im Neckar, Bootsübungen auf Rhein + Neckar. Um den Wasserrettungsdienst aufrecht erhalten zu können, benötigen wir Mitglieder die bereit sind sich zu Tauchern, Bootsführern, Funkern etc. ausbilden zu lassen und nach erfolgreichem Abschluß sich diesem notwendigen und sinnvollen Dienst zu stellen.

Noch Fragen?

Wir freuen uns über jeden, der sich für unsere Arbeit interessiert. Sprecht uns einfach an oder schreibt eine E-Mail!

 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing